Teckelgruppe Berlin III
Rückblick 2010





Das Jahr 2010 - lange, lange gab es keine Neuigkeiten...

Deshalb berichten wir kurz von den letzten Gebrauchsprüfungen. Der harte Winter mit viel Schnee hat eine Einarbeitung der Hunde für die Frühjahrsprüfungen nicht gerade einfach gemacht. Trotzdem fanden sich ab März einige mutige Hundeführer, die ihre Teckel auf den anstehenden Prüfungen antreten liessen. Mitte März fand die erste Vielseitigkeitsprüfung statt. Bei recht schönem Wetter (der Schnee war gerade noch rechtzeitig weggetaut) versammelten sich am Morgen 4 aufgeregte Hundeführer in Dippmannsdorf. Die Hunde wurden beim Stöbern, auf der Schweißfährte und im Gehorsam bewertet. Leider erreichte ein Hund nicht das Prüfungsziel, aber alle anderen Hundeführer erhielten am Ende des Tages das Leistungszeichen Vp o. Sp!

Hier nun die Ergebnisse:
Flämingjägers Calluna, Besitzer Jürgen Mach - 2. Preis und Tagessieger
Orrex vom Bruchsee FCI, Besitzer Hubertus Müller - 2. Preis
Nurmi vom Bruchsee FCI, Besitzer Dr. Peter Malpricht - 3. Preis

Zwei Wochen später wurde es "international". Bereits zum 5. Mal veranstaltete unsere Gruppe eine Internationale Vielseitigkeitsprüfung für den Landesverband Berlin-Brandenburg. Wenige Tage vor dem großen Ereignis erkrankten leider zwei Teilnehmer, so dass nur 4 Hunde starteten. Alle vier kamen ans Prüfungsziel, so dass die Prüfung mit gutem Erfolg beendet wurde. Tagessieger wurde Nurmi vm Bruchsee FCI, Besitzer Dr. Peter Malpricht, der die maximale Punktzahl von 280 erzielte und somit die Anwartschaft (CACIT) für den Titel "Internationaler Arbeitschampion" errang.

Weitere Ergebnisse:
Emma vom Arendseer Bruch, Besitzer Heiko Zander - 2. Preis
Isegrimm von der Wallreckte, Besitzer Franz Schubert - 3. Preis
Iwa vom Waidwerk, Besitzer Amelie von Loeper - 3. Preis

Die 5. Internationale Vielseitigkeitsprüfung - wieder ein Erfolg!


Eine Woche später ging es mit der Spurlautprüfung weiter. Durch den harten Winter war der Bewuchs nur spärlich, die Hasen waren reichlich vorhanden, aber erspäten uns meist schon mehrere hundert Meter vorher und hoppelten davon. Der starke Wind machte es den Prüfungsteilnehmern nicht leichter. Von den sechs Prüfungsteilnehmern erreichten 5 das Prüfungsziel. Es wurde dreimal der erste Preis und zweimal ein dritter Preis vergeben. Tagessieger wurde Indiana Jones vom Wurzelwald mit seinem Besitzer Henry Knaf.

Die letzte Prüfung im ersten Halbjahr war unsere Schweißprüfung, die wir in Fohrde durchführten. Drei Teilnehmer führten ihre Hund auf der Übernachtfährte und ein Teilnehmer wagte die Prüfung auf der mit Fährtenschuh getretenen Fährte. Alle Teckel kamen ans Stück, obwohl es beim Legen der Fährten und in der folgenden Nacht unaufhörlich regnete.


Hier nun die Ergebnisse:
Luna vom Waidwerk, Besitzer Kerstin Kuyt - 1. Preis und Tagessieger
Hubertus vom Wurzelwald, Besitzer Gabi Wassermann - 1. Preis
Queen vom Butterbaum, Besitzer Bernd Winterlich - 3. Preis

Doktor von Rominten FCI, Besitzer: Manfred Siekmann - 1. Preis (Fährtenschuh)